Neophyten - unerwünschte Pflanzenarten

Invasive Neophyten bedrohen Pflanzen Tier und Mensch
In der ganzen Schweiz breiten sich immer mehr fremde Pflanzenarten aus die die einheimischen Arten verdrängen. Diese so genannten invasiven Neophyten können zudem auch für den Menschen gefährlich werden da sie Verbrennungen und Allergien auslösen können. Die Neophyten sind auch für Naturschutzgebiete eine Gefahr, da sie sich insbesondere auf naturnahen Flächen massiv ausbreiten. Das Einführen solcher Arten muss daher verhindert, bereits etablierte Arten müssen kontrolliert oder beseitigt werden. Die Kontrolle und Bekämpfung dieser Pflanzen wird ganz Europa, die Schweiz und somit auch den Kanton Bern noch lange Zeit beanspruchen.

 Informieren Sie sich hier über die gefährlichen Pflanzen: http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/naturfoerderung/tiere_pflanzen/unerwuenschte_arten/neophyten.html

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/naturfoerderung/tiere_pflanzen/unerwuenschte_arten/neophyten.assetref/content/dam/documents/VOL/LANAT/de/Natur/Naturfoerderung/PUB_LANAT_NF_Dokumentation_Neophyten_de.pdf

Meldungen über Neophyten in der Gemeinde sind erbeten an die:

Gemeindeverwaltung Zweisimmen, Bauverwaltung, Lenkstrasse 5, 3770 Zweisimmen
033 729 88 44 oder bauverwaltung@zweisimmen.ch

z.B. Riesenbärenklau ist auch bei uns verbreitet.
Der Kontakt mit der Pflanze kann gefährliche Reaktionen auslösen.