Pflanzenschutzberatung Feuerbrand

Was ist „Feuerbrand“
Der Feuerbrand ist eine hoch ansteckende gemeingefährliche und meldepflichtige Bakterienkrankheit. Verursacht durch das Bakterium Erwinia amylovora bedroht er die Kern- und Obstbäume (Apfel Birne Quitte) und verschiedene Zier- und Wildpflanzen. Eine befallene Pflanze kann innerhalb einer Vegetationsperiode absterben. Die Übertragung erfolgt durch Bakterienschleim der durch Insekten und Vögel sehr rasch und weit verbreitet werden kann. Wenn genügend Infektionsmaterial vorhanden ist und während der Blüte für den Erreger feucht-warme Witterung herrscht kommt es zu einer extremen Ausbreitung der Krankheit mit massiven Schäden.

Meldestelle für die Gemeinde Zweisimmen:
Frau Catrin Linke Steineggstrasse 19, Zweisimmen
Tel. 079 594 57 31
E-Mail:
obst@alpverein.ch

Was ist zu tun bei Verdachtsfall?

  • Verdächtige Pflanze nicht berühren – es besteht Verschleppungsgefahr!
  • Feuerbrand ist meldepflichtige! Ein Feuerbrandverdacht ist sofort bei der feuerbrandverantwortlichen Person Ihrer Gemeinde oder der Fachstelle für Pflanzenschutz zu melden. Diese Personen können dann anlässlich einer Besichtigung vor Ort bei begründetem Verdacht eine Laborprobe schneiden.
  • In Gebieten mit Feuerbrand sind Werkzeuge nach jeder Pflanze zu desinfizieren.
  • Beobachten Sie die gefährdeten Pflanzen in den Sommermonaten nach dem Abblühen.
  • Bei Neupflanzungen ist bis auf weiteres auf alle Feuerbrand-Wirtspflanzen zu verzichten.

Feuerbrand-Homepage Kanton Bern
Feuerbrand-Homepage Bund